Krankentransport

Seit dem Jahr 2011 ist der Kreisverband im Krankentransport als Kooperationspartner der Feuerwehr Remscheid tätig. Zwei Rettungswagen, ausgestattet nach EU-DIN Norm, unterstützen von der DRK-Innenstadtwache an der Alleestraße 122 – 124 den kommunalen Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr Remscheid.

Kosten für Krankentransporte
Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für einen Krankentransport nur bei vorliegender Genehmigung.
Ausnahmen sind:
• Fahrten zur onkologischen Strahlen- oder Chemotherapie
• Fahrten zur ambulanten Dialysebehandlung

Weitere Ausnahmen gelten für Schwerbehinderte mit Ausweis und folgenden Merkzeichen:
• außergewöhnliche Gehbehinderung (aG)
• Blindheit (Bl)
• Hilflosigkeit (H)
• Pflegestufe 2 oder 3

Versicherte haben 10 % des Fahrpreises, mindestens 5 Euro und maximal 10 Euro pro Fahrt, jedoch nie mehr als die tatsächlich entstandenen Kosten als gesetzliche Zuzahlung selbst zu tragen. Bei Fahrkosten müssen die Zuzahlungen auch für Kinder und Jugendliche geleistet werden.

Die Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung haben Anspruch auf Übernahme der Fahrkosten nach § 60 SGB V, wenn sie im Zusammenhang mit einer Leistung der Krankenkasse aus zwingenden medizinischen Gründen notwendig sind und vom Arzt verordnet wurden. Welches Fahrzeug dabei benutzt werden kann, richtet sich nach der medizinischen Notwendigkeit im Einzelfall und wird vom Arzt entschieden.

Kontakt

Telefon: 08000 365 000   Kostenlose DRK-Hotline. Wir beraten Sie gerne. Infos für Sie kostenfrei rund um die Uhr