So funktioniert der Hausnotruf

Das Notrufsystem besteht aus einer Hausnotrufteilnehmerstation, die wahlweise an einem bestehenden Telefonanschluss oder als Mobilfunk-Variante, das heißt ohne Telefonanschluss, installiert wird.

Der dazugehörige tragbare und wasserfeste Funksender wird wie eine Uhr am Handgelenk oder wie eine Kette um den Hals getragen. So kann der Notruf durch Drücken auf den Notrufsender von jedem Punkt Ihrer Wohnung, vom Keller, Dachspeicher und Garten ausgelöst werden. Sobald der Alarm in der Zentrale eingeht werden dort Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre hinterlegten Krankheitsdaten angezeigt.

Der Notrufmitarbeiter meldet sich über das Gerät bei Ihnen und Sie selbst können „frei in den Raum“ hineinsprechen und mitteilen was passiert ist. Dazu müssen Sie nicht zum Telefon greifen. Natürlich bleibt die Hausnotrufzentrale auf Wunsch mit Ihnen in Verbindung bis Hilfe eingetroffen ist.

Sollten Sie nicht in der Lage sein zu sprechen, weiß die Zentrale wer den Notruf ausgelöst hat und kann umgehend die erforderlichen Hilfsmaßnahmen einleiten.

In einem persönlichen Gespräch weisen wir Sie ausführlich in die Funktion des Hausnotrufgerätes ein. Hierbei nehmen wir Ihre wichtigen Daten zu Ihrer Person, zu Ihren Vorerkrankungen, Medikamenten sowie die Kontaktangaben Ihrer Angehörigen oder anderer Vertrauenspersonen auf.

Kontakt:


Ansprechpartnerin:
Anita Greco

Alleestraße 122-124, 42853 Remscheid
Tel.: 02191-9235-91, Fax: 02191-9235-90
E-Mail: Hausnotruf@drk-remscheid.de

Technischer Service
Ralf Welp