Datenschutzinformation zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten
im Rahmen der Ersten Hilfe-Ausbildung

Datenschutzinformation nach Art. 13 DSGVO

Nach den geltenden Datenschutzbestimmungen möchten wir Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir für welche Zwecke im Zuge der Erste Hilfe-Ausbildung von Ihnen speichern und verarbeiten.

Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit
Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Erste Hilfe-Ausbildung

Name und Kontaktaktdaten des Verantwortlichen
Verantwortlich für die Verarbeitung ist
das Deutsche Rote Kreuz,
Kreisverband Remscheid e. V.
Alleestraße 122-124,
42853 Remscheid,
Telefon: 0 21 91 / 92 35 0
E-Mail: info@drk-remscheid.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter folgender Adresse:
Tanja van Lindt
DRK Landesverband Westfalen-Lippe
Betriebswirtschaftliche Beratungs- und Service-GmbH
Hammer Straße 138-140
48153 Münster
Telefon: 0 25 19 / 73 92 53
E-Mail: Tanja.vanLindt@drk-bbs.de
Die Kontaktdaten sind darüber hinaus im Internet unter www.drk-bbs.de verfügbar.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Sie haben sich für eine Ausbildung im Bereich Erste Hilfe bei uns entschieden. Zur ordnungsgemäßen organisatorischen Durchführung des Kurses, zur Zertifizierung Ihrer Teilnahme und für Zwecke der Abrechnung erheben und verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten von Ihnen:
• Anrede
•  Name
•  Adresse
•  Geburtsdatum
Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten zur Erbringung unserer vertraglichen Pflichten bzw. zur Vertragsanbahnung gem. Art. 6 Abs. 1 lit.b DSGVO.

Empfänger der Daten
Für die organisatorische Durchführung der Kurse speichern und verarbeiten wir als Kreisverband Remscheid e. V. Ihre Daten.
In Fällen, in denen die Berufsgenossenschaft die Kosten oder Teile der Kosten Ihrer Ausbildung trägt, übermitteln wir Ihre Daten zur Abrechnung mit der Berufsgenossenschaft an den DRK Landesverband Nordrhein, Auf`m Hennekamp 73, 40223 Düsseldorf, mit dem wir hierfür einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen haben.
Die hier genannten personenbezogenen Daten werden ausschließlich den benannten Empfängern bekannt gemacht. Es erfolgt keine Übermittlung von Daten an ein Drittland. Ebenso findet selbstverständlich keine automatisierte Entscheidungsfindung inklusive Profiling statt.

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten
Wir bewahren Ihre Daten nur solange auf, wie es zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten notwendig ist oder wir durch gesetzliche Vorgaben hierzu verpflichtet sind. Zur Abwehr von etwaig geltend gemachten Ansprüchen aus dem mit Ihnen zu Stande gekommenen Vertragsverhältnis orientieren wir uns dabei an der regelmäßigen zivilrechtlichen Verjährungsfrist von 3 Jahren. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen aus der Abgabenordnung oder dem Handelsgesetzbuch bleiben hiervon unberührt.

Betroffenenrechte
Nach der Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, haben Sie das Recht, Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
Sollten Sie von den oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft unser Unternehmen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Beschwerderecht
Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an unsere Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Unsere Datenschutzaufsichtsbehörde erreichen sie unter:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Telefon: 02 11 / 3 84 24 0
Fax: 02 11 / 3 84 24 10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.
Den Widerruf Ihrer Einwilligung schicken Sie bitte schriftlich an o.g. Postadresse oder per E-Mail an Datenschutz@drk-remscheid.de

Bereitstellung Ihrer Daten
Selbstverständlich erfolgt die Bereitstellung Ihrer Daten durch Sie völlig freiwillig. Wir weisen aber darauf hin, dass die Erbringung unserer vertraglichen Pflichten ohne die Angabe der Daten nicht möglich ist.

⇒ Die Erste Hilfe-Datenschutzverordnung zum Download finden Sie hier.